Daheim Essen vs. Fastfood

Juni 24th, 2011

© Harald Wanetschka / pixelio.de

Wenn man im Fernsehen Reportagen sieht, bei denen junge Menschen gefragt werden ob sie kochen können, oder auch ob sie frisches Obst und Gemüse erkennen, sind die Antworten erschreckend. War es früher normal daheim zu kochen und zu essen, neigen die Menschen heute immer mehr dazu essen zu gehen. Deswegen werden Fastfoodketten immer beliebter und das obwohl das dort angebotene Essen sehr ungesund und fettig ist.

Wenn man die Wahl hat zwischen daheim essen und sich etwas mitzunehmen oder zu bestellen, wählen immer mehr Leute die Fastfoodvariante. Da stellt man sich doch die Frage warum dies so ist. Vielen ist es zu viel Aufwand selbst zu kochen, denn dann muss man sich erst mal Gedanken machen, was man denn essen möchte, muss dann die benötigten Zutaten einkaufen, dann möglicherweise noch das Gemüse schneiden und kann dann erst mit der Zubereitung beginnen. Doch damit ist es noch nicht geschafft, anschließend muss man auch noch sämtliches Geschirr das man benötigt hat abwaschen.

Deshalb nutzen viele das Angebot sich auf dem Heimweg ein Gericht mitzunehmen. Zudem hat man mittlerweile eine breite Produktpalette zur Auswahl, längst gibt es nicht mehr nur Burger oder Pizza, sonder nahezu jedes Gericht wird mittlerweile zum mitnehmen angeboten.

Allerdings sollten gerade Eltern darauf achten, dass sie hauptsächlich selbst kochen, da sonst die Kinder keinen Bezug zu Nahrungsmitteln aufbauen und im späteren Leben auch nicht selbst kochen können. Eigentlich sollte allgemein wieder mehr Zuhause gekocht werden, da man so leichter etwas gesundes essen kann und sich so bewusst ernähren kann.